Workshop für BioEM Simulationen für Ultrahochfeld MRT

Das Institut für Biometrie und Medizinische Informatik (IBMI) richtete am 19. Mai 2016 einen Workshop zur Weiterbildung im Bereich der Feldsimulationen für Ultrahochfeld (UHF) Magnetresonanz­ tomographie (MRT), das heißt größer als 4 Tesla, aus. Für diesen Workshop konnten Experten aus verschiedenen Forschergruppen, die sich in diesem Bereich spezialisiert haben, für Vorträge gewonnen werden. Hier sind zum einen Gruppen vom Max-Planck-Institut Leipzig, der Universität Duisburg-Essen und der Universität Magdeburg in Deutschland, als auch eine Gruppe der Korea-Universität in Seoul, Südkorea zu nennen. Die Teilnehmer aus Südkorea, Großbritannien und Deutschland konnten neben den fachlichen Vorträgen auch von dem Fachwissen der Experten profitieren. So gab es viel Raum für Fragen und einen im Anschluss an die Vorträge stattfindenden wissenschaftlichen Diskurs. Einen Schwerpunkt in dieser Diskussion fand unter anderem auch das Einbringen von bekannten Antennenstrukturen in das Feld der UHF MRT, welches auch gerade in Magdeburg schwerpunktmäßig erforscht wird. Einen Abschluss fand das Meeting im Social-Event, welches in einem italienischen Restaurant in Magdeburg stattfand. Hier konnten noch einmal neue Kontakte geknüpft und alte vertieft werden. Dieser Workshop war so in Allem sehr erfolgreich und auch gewinnbringend für die Forschergruppe des IBMI, um ihre Forschung im Simulationsbereich für die Medizintechnik relevante UHF-MRT weiter voranzutreiben.

Originalartikel (PDF, UMMD aktuell 4|2016)

Letzte Änderung: 16.01.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: